Akademie Blog

Akademie Blog

Impressionen von den letzten Kursen zum Diplom Käsesommelier/ière in der Heiderbeck Akademie. Nach zwei aufregenden und intensiven Wochen ist die Freude, das begehrte Diplom in den Händen zu halten, riesengroß. Wir bieten den Absolventen sämtliche mögliche Unterstützung auf ihrem Weg in den Käseolymp.

Lehrgang zum Diplom Käsesommelier Frühjahr 2022

Lehrgang zum Diplom Käsesommelier Herbst 2021

Lehrgang zum Diplom Käsesommelier Herbst 2020

Neu im Trainerteam

Der neue Wifi Trainer Andreas Albrecht stellt sich vor und berichtet über den neuen "Blended Learning" Modus zum kommenden Lehrgang.

Meine Zeit in der Heiderbeck Akademie - von Nadja Thoma

Als ich vor einigen Jahren, als totaler Quereinsteiger, an die Bedientheke des Edeka Markt Burkls kam, wusste ich über Käse noch viel weniger als über Wurst und Fleisch.

Durch verschiedene Edeka Schulungen und letztendlich durch den daraus resultierenden Kontakten, bin ich immer mehr auf die Firma Heiderbeck aufmerksam geworden.

Mir wurde die hier große Ehre zuteil, einer der ersten zu sein, die eine Ausbildung zur Käsethekenfachkraft erfolgreich abgeschlossen haben.

Zwei Jahre später hab ich mich auch getraut, meinen Diplom-Käsesommelière bei der Heiderbeck Akademie abzuschließen.

Ich bin unheimlich dankbar, dass mir diese Tür geöffnet wurde und die zwei Fortbildungen meine Liebe, zum Produkt Käse, entfacht haben.

Heiderbeck hat es geschafft mir in kurzer Zeit ein enormes Wissen über Käse so zu vermitteln, dass ich es in meinen Job, an der Bedientheke, kundenorientiert und verkaufsfördernd einsetzen kann.

Als erste Etappe, die Ausbildung zur Käsethekenfachkraft.

Hier wird einem die Tür in die Welt des Käses aufgemacht und man bekommt einen kleinen Vorgeschmack wo die Reise hingeht.

Dann als Abschluss als Diplom-Käsesommelière.

Hier wird aus dem kleinen Vorgeschmack der vorherigen Ausbildung, eine Masse an Wissen, die einem auf professionelle Art und Weise und mit sehr guten Lehrern vermittelt wird.

Ich bin mir sicher das es einigen Mitarbeitern ähnlich ergeht wie mir.

Am Anfang der Bedientheke ist das Wissen über die Produkte einfach noch nicht in großem Umfang vorhanden.

Deshalb würde ich jedem interresierten Mitarbeiter/innen, an der Theke, die Fortbildungsmöglichkeiten von Heiderbeck empfehlen.

Gemeinsam können wir unseren Kunden die Qualität und Vielfalt des Käses näher bringen. Ob einfach gehaltene Käsesorten die alleine überzeugen, wie mein Liebling Gipfelpurist, oder ausgefallene Kreationen von den Zauberern der Käse Affinage.

Käse kann so viel mehr sein, als viele glauben zu wissen.

Nadja Thoma

Larisa Krausel präsentiert ihr Diplom als Diplom Käsesommeliere. Links steht Christina Nussbaumer, rechts steht Hanspeter Chiste

Mein Weg zur Diplom Käsesommelière - von Larisa Krausel

Meine Erwartungen an den Ausbildungskurs waren sehr hoch, habe ich mich doch im Vorfeld darüber informiert. Ich habe für diese Weiterbildung in meinem Betrieb gekämpft, trotz Gegenwind aus verschiedenen Richtungen.

Die Heiderbeck Akademie bietet ein optimales Umfeld für diese Ausbildung und stellt zusammen mit dem Wifi Niederösterreich Fach- und Sachkompetzenz auf höchstem Niveau dar.  Anspruchsvoll, sachlich verständlich und praxisbezogen vermittelten uns die Dozenten Christina Nussbaumer und Sarah Schönenberger das Käsewissen für die Themengebiete Frankreich, Schweiz und Österreich. Florian Mollling erfüllte das eher trockene Stoffgebiet Käsetechnologie mit leben und machte es so für mich anschaulich.

Am 8. Tag war für mich der “Riemen runter”. Ich dachte, das packst du nicht.  Aber der Zusammenhalt in unserer Gruppe war genial und wir motivierten uns gegenseitig. Hans-Peter Chisté, unser Lehrgangsleiter, unterstütze uns sehr dabei, war stets mit seiner Fachkompetzenz an unserer Seite und gab uns so manchen nützlichen Tipp aus seinem Erfahrungsschatz.

Aber ich habe nicht nur Fachwissen aus meiner Ausbildung zur Diplom Käsesommelière mitgenommen, auch einen ganzen Rucksack voller ideen und viele schöne solziale Kontakte, die ich gerne weiterpflegen möchte. Ich danke den Dozenten und Ausbildern, den Organisatoren und meinen Mitstreitern für diese unvergessliche und prägende Zeit.

Larisa Krausel.

Sonja Linster empfängt ihr Diplom zur Diplom Käsesommeliere aus den Händen von Hans Peter Chiste und Adelheid Kühmayer

Über den Lehrgang zur Diplom Käsesommelière an der Heiderbeck Akademie - von Sonja Linster

Bereit seit 1999 bin ich im Unternehmen Rewe als Einzelhandelskauffrau tätig. Im Jahr 2005 bot sich mir die Möglichkeit, in den Servicebereich zur Käsetheke zu wechseln. Käse ist schon seit Kindertagen mein Steckenpferd und was war dann auch zugleich der Beginn meiner „Käseberufung“.

Dank meinem Chef konnte ich an allen Schulungen teilnehmen und mich so weiterentwickeln. Im Jahr 2017 begleitete ich meinen Chef dann zu seinem neu gebauten Markt nach Trier-Ehrang. Hier konnte ich mich an meiner Käsetheke nach meinen Wünschen und Vorstellungen frei entfalten.

Im Jahr 2018 bot mir Hr. Pojanow dann an, mir die Ausbildung zur Diplom Käsesommeliére zu ermöglichen. Diese Ausbildung absolvierte ich dann über die Wifi Niederösterreich an der Heiderbeck Akademie. Der Unterricht fand als Blockunterricht statt und war sehr interessant und umfangreich. Nach der bestandenen Prüfung in Olching, die aus drei Teilen bestand, durfte ich dann mein Diplom in Empfang nehmen und darf seitdem stolz den Titel „Diplom Käsesommelière“ führen.

Seitdem hat sich beruflich einiges bei mir getan. Es machte mir große Freude, die Kollegen in meinem Markt und in den anderen Märkten von Herrn Pojanow zu schulen. Die Beratung unserer Käsekunden ist noch viel intensiver geworden und wir können mit stolz sagen, dass wir viele neue Stammkunden, sogar aus dem entfernten Luxemburg oder Bitburg, gewonnen haben, die extra den langen Weg auf sich nehmen, um sich von uns beraten zu lassen und unsere Käsespezialitäten zu genießen. Unsere Käsetheke haben wir so weit umgestellt, dass wir hauptsächlich handwerklich hergestellte Produkte verkaufen, wie auch unsere Eigenproduktionen, bei welchen ich überwiegend mit Produkten unserer regionalen Anbieter arbeite.

Ich arbeite eng mit meinen Chef Hr. Pojanow zusammen, der ein fantastisches Wissen von Wein und Spirituosen hat.  Hier haben wir zusammen einige Käse und Wein Events mit großem Erfolg durchgeführt.

Alles in allem kann ich jedem Käseliebhaber die Ausbildung zum Diplom Käsesommelier nur empfehlen, es ist eine absolute Bereicherung und mit den kompetenten Ausbildern hat man jederzeit eine Hilfe an seiner Seite. Die Kontakte zu den Sommelier Kollegen sind auch so eng, das man sich bei Fragen oder Problemen weiter hilft.

Mein Fazit: Man ist nie zu alt für einen Neuanfang, um sich seinen Traum zu erfüllen.

Melanie Adams empfängt ihr Diplom zur Diplom Käsesommeliere aus den Händen von Adelheid Kühmayer und Hans Peter Chiste

Zu meiner Ausbildung zur Diplom Käsesommelière - von Melanie Adams

Mein Name ist Melanie Adams und ich habe am 26.10.19 meine Prüfung zur Diplom Käsesommelière in der Heiderbeck Akademie in Olching abgelegt.
In der zweiwöchigen Ausbildung standen täglich bis zu zehn Stunden Theorie und Praxis auf dem Programm.

Eine diplomierte Käsesommelière muss nicht nur alles über die Geschichte des Käses wissen, sondern auch aus welcher Region der Käse stammt, welche Milchart verwendet wird, wie der jeweilige Käsetyp hergestellt wird, wie sich Edelschimmel und Rotkulturen entwickeln, wie er gereift und gelagert wird.

Nicht nur Spezialwissen rund um das Produkt Käse standen auf dem Programm, sondern auch Schnitttechniken, Hygiene, gekonntes arrangieren eines Käsetellers oder die Frage nach Beigaben (Foodpairing).

Zur Zeit arbeite ich bei Rewe Rahmati in Köln an der Käsetheke. Dort bin ich unter anderem zuständig für die Käsebestellung, Thekenpräsentation und dem aktiven Verkauf.

Durch das Wissen, welches ich in der Ausbildung erlangt habe, habe ich unser Angebot an geschützten Käse (g.U., AOP und DOP) und Käsespezialitäten verschiedener Käseländer erweitert und biete unseren Kunden wechselnde selbst affinierte Käsesorten an.

Ich bin froh, dieses Diplom an der Heiderbeck Akademie in Olching gemacht zu haben und ein Teil einer kleinen, feinen Runde zu sein.